HOME

DAVID SURKAMP/ Dancing On The Edge Of A Teacup
  • Band: David Surkamp
  • Albumtitel: Dancing On the Edge Of A Teacup
  • Spielzeit: 36:55 min
  • Plattenfirma/ Vertrieb: Rockville Music/ Point Music
  • Vergleichbare Bands:
  • Veröffentlichung: 22.05.2007
  • Wertung: 5/ 10

Review:
Tee ist nicht jedermanns Sache. Und auch Teesorten wollen ordentlich ausgesucht sein. Schwarzer Tee ist nicht gleich Schwarzer Tee, Grüner Tee nicht gleich Grüner Tee und so weiter. Warum ich das erzähle? Ich bin passionierte Teetrinker (ja, ich gestehe: Kaffee schmeckt mir nicht!), aber mir schmeckt nicht alles. Und genauso geht es mir mit dieser CD. Sie schmeckt irgendwie nicht richtig gut, ist aber auch nicht richtig schlecht. Punkt 1 ist die sehr gewöhnungsbedürftige Stimme von DAVID SURKAMP. Ob der Mann nun Helium gekifft hat oder nicht, entzieht sich meiner Kenntnis. Punkt 2 sind die recht durchschnittlichen Arrangements. Das klingt teilweise sehr geplant, aber ohne Überraschungen und irgendwie auf Mainstream getrimmt, um keinem so richtig weh zu tun. Irgendwie zu wenig, um auf dem Rand einer Teetasse richtig abzurocken. Die Gefahr runterzufallen ist größer als die sicher drum herum zu laufen.

Friedemann

Trackliste: 1. Looking For My Shadow (3:32) 2. Hard Again (3:48) 3. Losing My Piano (6:17) 4. Highlife Bunting (4:34) 5. Wrong (4:35) 6. Ghost Barres (7:15) 7. Life In Imperfect Times (3:38) 8. One Of These Days (3:23)

Thanks to Birgitt @ GerMusica

more Reviews for May 2007 (release date 11.05. - 20.05.2007)

Last Update: Wednesday, 21. October 2007
created in January 2001 © by
Sonny