The Home Of ROCK & METAL HEAVEN
12/ 2006

Nur wo MICHAEL BORMANN draufsteht ist auch JADED HEART drin 

Lange hat sich MICHAEL BORMANN nach seinem unschönen Rauswurf bei JADED HEART mit einem musikalischen Lebenszeichen zeitgelassen, aber das Warten hat sich - verdammt noch mal - mehr als gelohnt. Mit "Conspiracy" sorgte er nicht nur im September für unser "Album Of The Month", nein, sein zweites Solo-Album verdeutlicht auch einmal mehr: Nur wo MICHAEL BORMANN draufsteht, ist auch JADED HEART drin!
Mit selbigen Kompliment habe ich auch das sehr ausführlich Interview mit dem sympathischen Ausnahmemusiker begonnen. ...


MB: Weißt du, das freut mich mehr, als du dir vorstellen kannst. Es gab ja so einige unschöne Berichte und Gerüchte in der Vergangenheit, worauf ich ja nicht näher einzugehen brauche .
Ich habe auch insgeheim gehofft, dass man das feststellen wird. Und wie sich zeigt, bist du „GOTT SEI DANK“ nicht der Einzige ha ha….

S: Wo wir schon gerade beim Thema "Helluva Time" sind, hast du das Album überhaupt gehört und falls ja, was denkst du darüber?
Ich persönlich denke, dass es Barish Kepic, der mittlerweile ja auch nicht mehr zur Band gehört, zu verdanken ist, dass wenigstens noch ein Hauch von JADED HEART auf dieser Scheibe zu spüren ist.

MB: Das sehe ich genauso wie du. Barish hatte auch genau den Stil, der zu meinen Songs passte. Also wurde auch sein Songwriting immer mehr in die JH-Schiene integriert. Nachdem ich also raus war, konnten nur noch seine Riffs übrigbleiben. Keiner der anderen hat ja auch nur annähernd Talent, einen Song zu schreiben. Deswegen ist’s ja auch sehr witzig, dass genau die „Mitläufer“ jetzt mit dem Namen JADED HEART um die Lande ziehen . Anyway...
"Helluva Time" habe natürlich gehört…. Was denkst du denn, ha ha
. Nachdem sie verlauten ließen, es sei das beste JH-Album, was es je gab, wurde ich umso hellhöriger…. Es war genauso, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ein 08/15 Album, wie es von jeder Band hätte sein können. Nicht schlecht! Lediglich die Klasse, die JH ausmachte, war weg. Gitarre auf und los…. Hätten sie sich einen anderen Namen gegeben - aber dazu waren sie ja zu feige - hätte ich die Sache sicherlich anders betrachtet. Aber so...

S: Aber nun zurück zu deinem neuen Album. Gehe ich recht mit meiner Annahme, dass du mit dem Albumtitel und im Text von "Conspiracy" den unschönen Rauswurf bei JADED HEART vor gut 2 Jahren ansprichst bzw. verarbeitest? Oder hat der Albumtitel noch eine andere Bedeutung?

MB: Nein, da hast du völlig recht. Ich habe jetzt schon sehr viele Reviews gelesen, die ALLE geil waren, he he... aber irgendwie scheinen gerade die Deutschen nicht zu verstehen, worum es eigentlich geht. Ok, zurück… Viele meinen, dass die Platte ein Rachefeldzug gegen meine Ex-Band ist. Irrtum!!! Lediglich der Song
"Conspiracy" behandelt die Thematik JH. Und hier wird auch keiner angegriffen, sondern nur meine Gefühle verarbeitet. Das Album heißt so, weil es für mich einer der stärksten Titel auf dem Album ist.

S: Das Album wurde anfangs doch als Doppel-Streich angekündigt. Weshalb ist letztendlich nichts daraus geworden?

MB: Einzig und allein wegen der Kosten. Jeder hat mir davon abgeraten. Man hat doppelte Kosten und kann’s trotzdem nur eigentlich für den gleichen Preis einer Einzel-CD verkaufen. Das war der Grund. Songs habe ich mehr als genug.

S: Aufgrund technischer Probleme hat sich dann auch noch die Veröffentlichung des Albums etwas verzögert. Was war genau des Übels Wurzel?

MB: Ich kann’s dir wirklich nicht sagen. Im Zeitalter der Analogtechnik konnte ein Fehler sofort lokalisiert werden. Das ist heutzutage bei der Computertechnik leider nicht so. Manchmal schleichen sich Fehler ein, die am nächsten Tag dann nicht mehr vorhanden sind. Erklären kann das keiner. Computer halt … Ich hatte ein paar Dateien, die übersteuert klangen, obwohl sie’s nicht waren. Andere hatten Bassanteile, die ich nicht erklären konnte… ALSO! Ich tauschte dann die Files aus, indem ich sie neu aufnahm, dann war’s ok. Ich war wirklich frustriert, als ich in der Mixphase war, und feststellen musste, dass das nix wird ...

S: Für das neue Album hast du einige namhafte Musiker gewinnen können. So hast du z. B. "Living A Lie" zusammen mit Tommy Denander geschrieben und Robby Boebel (FRONTLINE/ EVIDENCE ONE) hat unverkennbar ein Gitarrensolo zur Rock-Hymne "Stand Up" beigesteuert. Wie kam es zu diesen Zusammenkünften?

MB: Ich hatte wirklich Bock drauf, mal andere Einflüsse mit einfließen zu lassen. Also kontaktierte ich ein paar Musiker. Bobby, oder auch andere kannte ich ja bereits. Tommy hingegen war jemand, den ich aufgrund seines Namens einfach anschrieb. Für mich war das eine sehr geile Erfahrung. Ich finde allgemein, das wir Musiker zusammenhalten sollten und uns auch hier und da unter die Arme greifen sollten. Ich werde jetzt auf Tommys neuem Album ein paar Songs singen, außerdem schreibe ich auch gerade mit Bobby an neuem Material. Lustig, dass du ausgerechnet diese 2 ausgepickt hast , ha ha..

S: Außerdem hast du mit "Two Of A Kind" – soweit ich weiß – dein erstes Duett aufgenommen. Kannst du uns ein bisschen mehr über die Entstehung dieser Gänsehaut-Nummer erzählen?

MB: Das war nicht mein erstes Duett, lediglich das erste, was bekannt wurde (bzw. gerade wird). Die Entstehung war ziemlich lustig. Ich hatte gar kein Duett geplant. Niklas Olsson, mit dem ich ja "Stand Up" schrieb, rief irgendwann an, als ich in den Recordingsessions war. Er fragte mich, ob ich nicht ein Duett hätte, da seine Sängerin (Anette von ALYSON AVENUE), eine geile Stimme hätte. Ich verneinte, sagte ihm aber, dass ich eben ein Schreiben könnte. Das tat ich dann auch. Ging ziemlich fix .

S: Hand aufs Herz, wie viele der 13 Nummern auf "Conspiracy" waren ursprünglich für den "Trust"-Nachfolger angedacht?

MB: 3 Nummern! Ich hatte dann die meisten Ideen erst gar nicht mehr verwendet. Ich nahm übrigens noch mehr „ältere“ Nummern auf (so 3-6), die ich aber erst gar nicht komplettierte.

S: Gibt es Pläne um "Conspiracy" live-technisch zu promoten?

MB: Wenn die Verkaufszahlen es zulassen, Timing und ein adäquate Tour es zulassen, dann ja. Man darf halt nicht vergessen, was so eine Tournee kostet. Dazu kommen jetzt auch noch bezahlte Musiker…. Es wäre auf jeden Fall geil, eine Tour zu spielen. Beten wir mal

S: "Conspiracy" ist über dein eigenes Label RMB Records veröffentlicht worden. War das von Anfang an so geplant oder hattest du diesbezüglich auch Kontakt mit anderen Labels?

MB: Das war wirklich von Anfang an so geplant. Ich habe die Scheibe erst gar nicht angeboten!

S: Hast du auch vor andere Interpreten/ Bands über dein Label zu veröffentlichen? Ich spreche da z. B. konkret das Solo-Album "Slow Food" von CRYSTAL BALL-Sänger Mark Sweeney an, bei dem du ja eifrig mitgearbeitet hast.

MB: Momentan sieht es so aus, dass ich mich als Label erst einmal etablieren muss. In Zukunft möchte ich das natürlich machen. Das ist mein Ziel. Ich würde gerne mal eine junge Band unter die Fittiche nehmen. Das wird mit Sicherheit auch in der Zukunft so sein. Ich gründete schließlich nicht ein Label, um ausschließlich meine CDs zu veröffentlichen
It’s just the beginning, not the end!

S: Mit ZENOs Comeback "Runway To The Gods" und dem neuen RAIN-Album "Stronger" kommen noch zwei hochkarätige Veröffentlichungen auf uns zu, bei denen du tatkräftig mitgewirkt hast. Überdies hinaus singst du auch auf dem kommenden Album der griechischen Rocker REDRUM. Kannst du uns ein paar Einzelheiten zu den jeweiligen Produktionen verraten?

MB: Bei ZENO ist’s eine abgeschlossene Sache. Ein reines Studio-Projekt. Es liegt mir auch nicht ganz so am Herzen (ist nicht so gemeint, wie es sich vielleicht anhört). Ich wurde engagiert, habe jede Note so gesungen, wie’s gewünscht war und das war’s auch schon. Im Grunde genommen ist kein Input meinerseits dabei. ZENO ist ein geiler Musiker, der halt seine ganz eigenen Vorstellungen hat.
Zu RAIN kann ich natürlich viel mehr sagen. Anfänglich war ich ja sozusagen auch nur angeheuert, um die erste Platte zu singen. Ich hatte allerdings da schon Gelegenheit meinen Stil einzubringen, obwohl die Songs nicht von mir waren. Aus dieser „Urlaubsbekanntschaft“  - Lars hatte mich damals auf Rhodos singen sehen - ist mittlerweile eine tiefe Freundschaft geworden. Es blieb dann auch nicht aus, dass ich mich zukünftig mehr ins Songwriting einbringen werde. Das wird man dann jetzt auch auf "Stronger" (Release 10.11.2006, MTM) zu hören bekommen. Musikalisch wird es nicht so „hart“ hergehen wie auf "Conspiracy". Und das ist auch gut so, denn niemand braucht dreimal die gleiche Scheibe
REDRUM: Tja, ich bekam 2004 einen Anruf - vorweg ging nur eine Email… - aus Thessaloniki. Damals war ich aber noch zu eingespannt, irgendetwas neues zu machen. Also legte ich das alles erst einmal auf Eis. Als dann Zeit übrig war, nahm ich wieder Kontakt mit Sakis (Gitarrist von REDRUM) auf, die eigentlich schon einen neuen Sänger hatten. Also ging es dann praktisch ein Jahre später ins Studio, um die teils fertigen Songs aufzunehmen. Einen Teil der Songs nahm ich dann bei mir auf, und ein paar Songs auch in Thessaloniki. Gemischt wird jetzt alles noch einmal bei mir, da wir ein paar Instrumente ausgetauscht haben. Es soll Anfang nächsten Jahres auf den Markt kommen. Stilistisch ist’s auch Melodikrock a la 80’s.

S: Zum Abschluss eine etwas kritische Frage: Du bist zurzeit in ziemlich vielen Projekten/ Bands involviert, die ich persönlich – soweit sie mir bekannt sind – ehrlich gesagt verdammt stark finde, aber hast du keine Angst, dass deine Fans deiner überdrüssig werden könnten?

MB: Doch schon. Ich kann zu meiner Entschuldigung - wenn man das überhaupt tun sollte….ha ha - sagen, dass das alles nur schlechtes Timing war. Alle Aufnahmen, bzw. Produktionen waren schon vor "Conspiracy" fertig… Als ich die VÖ meiner Soloscheibe bekannt gab, hatte ich von allen anderen VÖs noch keine Ahnung!!! Ich war nun lange genug „weg vom Schuß“. Ich sah deswegen auch nicht mehr ein, auf alle anderen Rücksicht zu nehmen. Es sah ja in der Öffentlichkeit so aus, als hätte ich mir eine Auszeit gegönnt. Nee, nee … So etwas gibt es bei mir nicht. In Zukunft sollte das mit dem Timing aber wirklich besser klappen.

S: Gibt es noch irgendetwas, das du an dieser Stelle unbedingt loswerden möchtest?

MB: Unbedingt, da ich ja nun mittlerweile einige Reviews gelesen habe, die wirklich der HAMMER sind. "Conspiracy" wird - gerade im deutschen Raum - sehr oft falsch verstanden. Ich frage mich manchmal, ob wirklich mal jemand die Texte liest .
Dieses Album ist keine Abrechnung mit meiner Ex-Band, oder ein Rachefeldzug!
Ich behandle die Thematik JH im Song "Conspiracy", das war’s! Und hier geht’s auch nur um meine Gefühle, die sich auch in 100 Jahren nicht ändern werden, gegenüber meiner unfairen und abgewichsten Ex-Band. Erst lesen, dann schreiben

S: Michael, vielen Dank für das ausführliche und ehrliche Interview und viel Erfolg mit "Conspiracy"!

MB: Vielen Dank

1. Conspiracy
2. It's Only Physical
3. Stand Up
4. Two Of A Kind

5. No Regrets
6. Devil's Son
7. Ain't Just A Bit

8. Living Just A Lie
9. Reaching Out
10. One Man One Soul

11. So This Could Be You
12. It's Amazing
13. Samirangel
"Conspiracy" (2006/ RMB Records/ Twilight)

DISKOGRAFIE:

JADED HEART
"Inside Out" (1994/ Long Island Records)
"Slaves & Masters" (1996/ Seagull International/ Semaphorce)
"Mystery Eyes" (1997/ BWS Records/ Semaphorce)
"IV" (1999/ MTM Music/ SPV)
"Dairy 1990 - 2000" (2001/ MTM Music/ SPV)
"The Journey Wil Never End" (2002/ MTM Music/ SPV)
"Trust" (2004/ UlfTone Music/ Edel Contraire)

MICHAEL BORMANN
"Michael Bormann" (2001/ Z Records)
"Conspiracy" (2006/ RMB Records/ Twilight)

andere Beiträge über MICHAEL BORMANN
Reviews:
BLOODBOUND/ Book Of The Dead (Album Of The Month/ May 2007)
RAIN/ Stronger (Album Of The Month/ November 2006)
ZENO/ Runway To The Gods (Album Of The Month/ October 2006)
MICHAEL BORMANN/ Conspiracy (Album Of The Month/ September 2006)
J. R. BLACKMORE BAND/ Still Holding On (Klassiker-Tipp/ December 2005)
CHARADE/
II
20th CENTURY BOYS/
Beware Of The Rex
JADED HEART/ Trust
RAIN/
House Of Dreams
JADED HEART/
Diary 1990 - 2000

Specials:
"
... jetzt schlägt's dreizehn!" mit Michael Bormann

"own words" ("Conspiracy)
"
own words" ("Trust")

Interviews:
JADED HEART... Meister Bormann zum Meisterwerk "Trust" (2004)

mehr Infos unter: www.michaelbormannpage.de 

Sonny

Thanks to Sven @ MusicConsult

Last Update: Sunday, 03. December 2004
created in July 2002 © by
Sonny